Skip to main content

Wie entsteht ein Muskelkater?

fragezeichenEin sogenannter Muskelkater entsteht dann, wenn ein Sportler mit einem intensiven Training beginnt, ohne zuvor seine Muskulatur ausreichend aufgewärmt zu haben. Auch derjenige, der nicht über ausreichende Fitness verfügt, völlig untrainiert mit sportlichen Aktivitäten beginnt und nach dem Training keine Dehnübungen durchführt läuft Gefahr, sich einen Muskelkater zuzuziehen. Speziell im Kraftsport, im Laufsport, beim Squash oder auch beim Tennis können diese Schmerzen schnell auftreten. Während man lange Zeit vermutete, dass eine Übersäuerung des Muskels für die Schmerzen verantwortlich sei weiß man heute, dass das nicht der Auslöser für die Beschwerden ist. Vielmehr entsteht der Muskelkater durch viele kleine Risse in den Muskelfasern und ihren Blutgefäßen. Die dabei entstehenden Schwellungen in Verbindung mit leichten Entzündungen führen zu den Schmerzen, die der Sportler erst einige Zeit nach dem Training verspürt.

Scitec Nutrition Casein Complex Belgische Schokolade, 5000g

82,90 € 85,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen

Was tun gegen Muskelkater?

Wenn die kleinen Risse in den Muskeln sich durch entsprechende Schmerzen bei bestimmten Bewegungen bemerkbar machen, ist Wärme sehr hilfreich. Verspürst du also nach dem Krafttraining oder dem Fitness Training ein deutliches Zwicken deiner Muskeln, solltest du entsprechend handeln. Natürlich möchtest du, dass diese Beschwerden schnell wieder verschwinden, denn die verhärtete und angeschwollene Muskulatur ist sehr druckempfindlich und du fühlst dich steif und unbeweglich. Jetzt ist ein warmes Vollbad genau das Richtige. Auch ein Besuch in der Sauna ist sehr empfehlenswert. Die wohltuende Wärme unterstützt in besonderer Weise den Heilungsprozess und hilft dir, die Beschwerden schnell wieder abklingen zu lassen. Die kleinen Risse der Muskelfasern heilen wieder aus und die Muskeln regenerieren sich wieder.

 

Training mit Muskelkater?

Hast du dir einen Muskelkater zugezogen und möchtest mit deinem Krafttraining oder deinem Ausdauersport weitermachen, dann solltest du darauf eher verzichten. Du solltest während dieser Zeit eine Pause einlegen um deiner Muskulatur die Chance einer Heilung zu bieten. Ansonsten könnte es zu einer Zerrung kommen, ein Muskelfaserriss könnte auftreten oder auch Reizungen der Sehnenansätze könnten die Folge sein. Um also keine schlimmere Verletzung entstehen zu lassen ist es empfehlenswert, mit dem Training erst wieder zu starten, wenn die Beschwerden abgeklungen sind.

Myprotein Soy Protein Isolate Unflavoured, 1000g

15,99 € 16,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen
Mammut Whey Protein, Schoko, 1000g Beutel

14,99 € 16,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen
BIO Reisprotein 80% – 1000g

20,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen
Weider Vegan Protein, Vanille 750g

24,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen
Weider 80 Plus Protein, Banane 500g

12,99 € 19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
*  ansehen


Ähnliche Beiträge